MELDUNGSARCHIV

Innsbruck, im Brachmond 163

R.G.u.H.z.!
Schlaraffen hört!

 

Senkt die Schwerter, umflort die Banner!

Schweren Herzens und in tiefer Trauer geben wir kundt und zu wissen, dass unser lieber Freund

Ortnit

Patriarch Ritter Ortnit
der Liftleidam

(profan Werner Grohs, geb. 23.04.1935)

GU, Urs 1a, Erb, ErbK, ErbO, Km,
ER (139, 216, 298)


in der vorigen Woche im 88. Lebensjahr  in die lichten Gefilde von Ahall eingeritten ist.

Ritter Ortnit kam am 28. Ostermond a.U. 105 als Knappe 325 zur Oenipontana
und hat in den 58 Jahren Zugehörigkeit die Geschicke des Reyches nachhaltig beeinflusst und Großes bewirkt, ob als langjähriger Kantzler, Oberschlaraffe am
Thron, Junkermeister, Ceremonienmeister, Hofnarr und nicht zuletzt als
Mitgründer und Redaktionsleiter des wiedererstandenen Artusboten.

Dass Ritter Ortnit auch weit über Oenipontana hinaus bekannt und beliebt war, bezeugen nicht nur derer 3 Ehrenhelme, sondern unzählige Tituls aus anderen Reychen wie „Der mütterliche Tausendsassa“ (114), „Brennerrenner“ (125), „Gletschergraf“ (363) oder „Uhu’s Zeyttungsmogul“ (216). Seine spitzbübischen Weisheiten und berühmten Zweizeiler, mit denen er Hühnerbrandlethe „einforderte“ fehlten uns schon seit einigen Jahren, da Rt Ortnit seit seinem Umzug ins Seniorenheim unseren Sippungen leider nicht mehr beiwohnen konnte.
Mit Rt Ortnit verlieren wir einen ganz besonderen Sassen, den wir schmerzlich
vermissen werden.

Mit einem wehmütigen Trauer-Lulu verbleibt
Euere Schlaraffia „Oenipontana“ – das Reych unter dem Goldenen Dachl

Das Oberschlaraffat:
Arbeo, Monte Christo

Der Kantzler:
Neo

Innsbruck, am 4. im Wonnemond 163

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe Schlaraffenfreunde,

Unser neuer Artusbote (Nr 52) ist lesebereit. Ich hoffe, er findet Euer Gefallen, bin aber stets auch für Anregungen oder Kritik offen, vor allem auch für Beiträge von Euch.

Ich wünsche gute Lektüre und werde mich mit dem nächsten Artusboten im Lethemond wieder zu Wort melden.

Mit frohmuten Lulus

Euer Rt Reim

Innsbruck, am 21. im Ostermond 163

R.G.u.H.z.!

 

Vielliebe Sassen, vielliebe Schlaraffenfreunde,

Unsere heurigen Sommerkrystallinen (Stammtische)

gibt es wieder 2x monatlich,

beginnend am 2. im Wonnemond (2. Mai),

am ersten Montag im Monat in der

Branger Alm, Unterperfuss 32, 6178 Unterperfuss

am dritten Montag im Monat im

Gasthof Himmelhof, Swarovskistrasse 19, 6130 Schwaz

jeweils ab Glock 7 a. A. (19 Uhr)

Schlaraffen hört!

So Uhu es walten möge, werden wir ein großes Fest zelebrieren und zwar

am 21. Tag des Wonnemonds (Samstag)

um Glock 6 d. A. (18 Uhr) in der Artusburg

Wir haben die Freude und Ehre, unsere Ritter Brokatl, Reim, Volt und Ziwui mit dem Großursippenorden zu schmücken, außerdem wird Rt Arbeo den Ursippenorden erhalten!

Einladung hier – Bitte um Anmeldung beim Kantzler!

Es grüßen Euch uhuhertzlich mit fröhlichem LuLu

Rt Neo und Euer Netzvogt Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 23. im Hornung 163

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe Freunde,

Im Lichte der sich aktuell leicht bessernden Corona-Situation, einhergehend mit der (ab 05.03. in Österreich geplanten) Lockerung der gesetzlichen Maßnahmen hat der Oberschlaraffenrat der Oenipontana beschlossen, dass das Reych ab dem 7.3.163 wieder zu sippen beginnt.

Allem Optimismus zum Trotz werden wir dabei behutsam vorgehen und Vorsicht walten lassen. Aus diesem Grund ist das Programm im Lenzmond und Ostermond noch reduziert (KEINE Mundart- und Saitenzupfersippung am 21.3. und KEINE Ursippenfeyer am 4.4.).

Das Restprogramm sieht demnach aus wie folgt:

 

3749 07.03. Lenzmondschlaraffiade Passverlängerung

3750 14.03. Wald und Wiese

3751 21.03. Feld und Flur

3752 28.03. Almen und Auen

3753 04.04. Ostermondschlaraffiade

3754 11.04. Neues aus Forst und Wiesengrund

         18.04. ENTFÄLLT (Ostermontag)

3755 25.04. Wahlschlaraffiade und Schlusssippung

Bis auf Weiteres gilt bei unseren Sippungen: 2G (Geimpft / Genesen, bitte Nachweis mitbringen), feste Sitzplätze, Atzung bitte am Platz in der Burg einnehmen, bei Bestellung in der Burgschänke bitte FFP2-Maske tragen.

Und, Schlaraffen hört! Aufgeschoben ist mitnichten aufgehoben! So Uhu es walten möge, werden wir ein großes Fest zelebrieren und zwar am 21. Tag des Wonnemonds (Samstag) um 18 Uhr in der Artusburg! Wir haben die Freude und Ehre, unsere Ritter Brokatl, Reim, Volt und Ziwui mit dem Großursippenorden zu schmücken, außerdem wird Rt Arbeo den Ursippenorden erhalten! Eine separate Einladung dazu folgt noch.

Es grüßt Euch uhuhertzlich mit fröhlichem Lulu

Rt Neo und Euer Netzvogt Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 24. im Eismond 163

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe befreundete Schlaraffenreyche,

In Anbetracht der unveränderten Situation hat der Oberschlaraffenrat des hohen Reyches Oenipontana schweren Herzens beschlossen, die Sippungspause bis Ende des Hornung (Februar) aU 163 zu verlängern!

Wir werden die Situation Mitte des Monats evaluieren, und einen Beschluss fassen, ob bzw unter welchen Voraussetzungen wieder gemeinsame Sippungen möglich sind.

Die Information darüber erfolgt per Netzwisch und immer auch aktuell auf unserer Uhunetzseite.

Uhu schenke uns Gesundheit und Geduld!

Mit hoffnungsfrohem Lulu

Rt Neo (Kantzlerambt), Rt Jazz-Mo (Netzvogt)

Innsbruck, am 22. im Christmond 162

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe befreundete Schlaraffenreyche,

Weihnachtsgruß 2021

In Anbetracht der großen Unsicherheit, die mit der Ausbreitung der Omikron-Variante einher geht, hat der Oberschlaraffenrat des hohen Reyches Oenipontana beschlossen, die Sippungspause mindestens bis Ende des Eismonds aU 163 verlängern!

Wir werden die Situation gegen Ende des Eismonds neu evaluieren, und vielleicht sind ja ab dem Hornung 163 wieder gemeinsame Sippungen möglich.

Die Information darüber erfolgt per Netzwisch und immer auch aktuell auf unserer Uhunetzseite.

Trotzdem wünschen wir allen Freunden ein frohes Weihnachtsfest und alle guten Dinge für das Neue Jahr.

Uhu schenke uns Gesundheit und Geduld!

Mit dennoch hoffnungsfrohem Lulu

Rt Neo (Kantzlerambt), Rt Jazz-Mo (Netzvogt)

Innsbruck, am 28. im Windmond 162

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe befreundete Schlaraffenreyche,

 

Aufgrund der sich neuerlich weiter verschärfenden pandemischen Lage und des allgemein gültigen Lockdowns hat der Oberschlaraffen-rat des hohen Reyches Oenipontana beschlossen, die Sippungspause mindestens bis zum Ende des laufenden Jahres auszuweiten!

Wir hoffen sehr, dass wir ab dem Eismond 163 wieder gemeinsam sippen können.

Die Information darüber erfolgt per Netzwisch und immer auch aktuell auf unserer Uhunetzseite.

Uhu schenke uns Gesundheit und Geduld!

Mit dennoch hoffnungsfrohem Lulu

Rt Neo (Kantzlerambt), Rt Jazz-Mo (Netzvogt)

Innsbruck, am 28. im Windmond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Es ist mir jetzt gelungen, die von Rt Dentofex gefechsten und zur Verfügung gestellten Videos einzubauen.
Diese sind im geschützten Bereich FÜR SCHLARAFFEN unter VIDEOS abrufbar.

Außerdem gibt es unter dem Menüpunkt SCHLARAFFIA IN DEN MEDIEN einen Videovortrag von Rt Reim mit einer historischen Betrachtung zur gesellschaftlichen und politischen Entwicklung in der Zeit vor und während der Gründung der Schlaraffia.

Weiters haben etwa seit Ende der letzten Winterung die Knappen 219 und 221 der Lietzowia (175) auf Youtube den Kanal LULU.TV – Der Schlaraffenkanal eingerichtet, der unter anderem regelmäßig UHUs TÖNENDE WOCHENSCHAU präsentiert – definitiv etwas zum Hineinschauen!

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 28. im Windmond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Unser neuer Artusbote (Nr.50) ist lesebereit. Ich hoffe, er findet Euer Gefallen, bin aber stets auch für Anregungen oder Kritik offen, vor allem auch für Beiträge von Euch.

Ich wünsche gute Lektüre und werde mich mit dem nächsten Artusboten im Hornung wieder zu Wort melden.

 

Mit frohmuten Lulus

Euer Rt Reim

Natürlich wie immer im geschützten Bereich unter „Artusboten“ abrufbar. 

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 4. im Windmond 162

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe befreundete Schlaraffenreyche,

 

aufgrund der sich wieder und weiter verschärfenden pandemischen Lage hat der Oberschlaraffenrat des hohen Reyches Oenipontana beschlossen, die Sippungen im Windmond (November) auszusetzen!

Wir hoffen sehr, dass diese Vorsichtsmaßnahme zeitlich begrenzt bleibt und wir in naher Zukunft wieder gemeinsam sippen können.

Die Information darüber erfolgt per Netzwisch und immer auch aktuell auf unserer Uhunetzseite.

Uhu schenke uns Gesundheit und Geduld!

Mit dennoch hoffnungsfrohem Lulu

Rt Neo

Schlaraffia Oenipontana
Kantzlerambt
Rt Neo von Thür zu Tyr

Innsbruck, am 12. im Lethemond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Ab sofort gilt der neue Beschluss des OR zu Coronaregeln:

Einhaltung der jeweils gültigen coronabedingten behördlichen Vorschriften sowie der von unserem Reych zum Schutze aller beschlossenen Beachtung der 3G – Regeln, also geimpft, genesen oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test. Antigen-Tests werden nicht akzeptiert.

Zusätzlich ersuche ich die Sassen anderer Reyche, vor allem bei Themensippungen ihren Einritt nach Möglichkeit mindestens 24 Stunden vorher über das Kontaktformular oder ein direktes Mail bei mir anzumelden.

Außerdem wird häufiges Hände waschen und der Gebrauch des an der Burgpforte aufgestellten Desinfektionsmittel-Spenders dringend empfohlen.

Uhuhertzlichst Euer Rt Jazz-Mo, Netzvogt und Ceremonienmeister.

Innsbruck, am 21. im Erntemond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Heute ist der Artusbote Nr 48 49 erschienen, er ist wie immer im geschützten Bereich abrufbar.

Uhuhertzlichen Dank an Rt Reim.

(Anmerkung: Korrigiert am 18. im Lethemond, sollte natürlich von Anfang an Nr. 49 heißen – wer auf der Artusboten-Seite war, hat es sicher gesehen, bitte um Nachsicht)

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 18. im Wonnemond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Ab dem 7. im Brachmond können unsere

Sommerkrystallinen in der Branger Alm in Unterperfuß

jeweils am ersten und dritten Montag im Monat ab 19 Uhr,

unter Beachtung der offiziellen Regelungen (3 G, Beschränkung bei der Besetzung der Tische, siehe auch Sonderausgabe des Artusboten) wieder stattfinden.

Es wäre schön, möglichst viele von Euch bei unseren Krystallinen dieser Sommerung in der Branger Alm in Unterperfuß wiederzusehen.

Sattelt Eure Rösslein und reitet zahlreich dort ein !

Rt. Reim hat heute eine Sonder-Sommerausgabe des Artusboten geschickt, diese ist (als Nr 48a) wie immer im geschützten Bereich abrufbar.

Außerdem habe ich es endlich geschafft, die Burgenchronik der Oenipontana, verfasst von Rt. Reim, mit größeren und zum Teil auch besseren Bildern als gehabt zu ergänzen und zugänglich zu machen (2 Teile).

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 12. im Ostermond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Heute ist der Artusboten Nr 48 erschienen, er ist wie immer im geschützten Bereich abrufbar.

Uhuhertzlichen Dank an Rt Reim.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 30. im Eismond 162

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Uhuhertzlichen Dank an Rt Reim, der vor ein paar Tagen den neuen Artusboten Nr 47 ausgeschickt hat.

Nachdem ich heute endlich die Probleme am Server beheben konnte, ist dieser (wie auch alle früheren Nummern) im geschützten Bereich abrufbar.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 27. im Windmond 161

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Uhuhertzlichen Dank an Rt Reim, der heute den neuen Artusboten Nr 46 ausgeschickt hat.

Dieser ist (wie auch alle früheren Nummern) im geschützten Bereich abrufbar.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

 Innsbruck, am 8. im Lethemond 161

WICHTIGE MITTEILUNG !

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung hat der OR in einem Rundruf beschlossen, sämtliche Aktivitäten, also auch die Stammtische, bis auf Weiteres auszusetzen.

Sobald sich die Situation derart ändert, dass wir entweder die Krystallinen oder die Sippungen wieder aufnehmen können, werden wir das in einem Rundschreiben an alle eigenen Sassen und hier auf der Heimseite bekanntgeben.

Für den OR

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 30. im Herbstmond 161

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Der neue Artusbote Nr 45 (wie auch alle früheren Nummern) ist geschützten Bereich abrufbar.

Die Nachwahl und Angelobung der neuen Würdenträger erfolgt in der Eröffnungsschlaraffiade der neuen Winterung – so bald diese stattfinden kann.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, am 30. im Herbstmond 161

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Auf Grund der aktuellen Bestimmungen zu Corona (zusätzlich zur Ampelschaltung) sehen wir uns derzeit außerstande, Sippungen in der Burg abzuhalten. Die geplante Sippungsfolge ist demnach selbstverständlich hinfällig.

Die Situation wird von unserem Corona-Gremium laufend evaluiert und Änderungen in Abstimmung mit dem OR an dieser Stelle bekanntgeben und die eigenen Sassen vom Kantzler verständigt.

Jedoch werden wir die Krystallinen (Stammtische, falls erforderlich auf zwei oder mehrere Tische verteilt) – jeweils am ersten und dritten Montag im Monat ab 19 Uhr – wie über den Sommer fortführen, allerdings mit folgender Änderung:

Am ersten Montag im Monat treffen wir uns in der „Branger Alm“ in Unterperfuß.

Am dritten Montag im Monat treffen wir uns im Gasthof „Einhorn-Schaller“ in Schwaz, Innsbrucker Straße 31, beim Margreitner Platzl, Parkplätze gibt es hinterm Haus.

Sattelt Eure Rösslein und reitet dort ein, wir freuen uns auf ein Wiedersehen !

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, den 22. im Herbstmond 161

R.G.u.H.z.!
Vielliebe Freunde! Schlaraffen hört!

 

Senkt die Schwerter, umflort die Banner!

Schweren Herzens und in tiefer Trauer geben wir kundt und zu wissen, dass unser lieber Freund

Cellino

Ritter Trompeppi

vom firstlichen Felde

Urs, OR

(profan Josef „Pepi“ Meister, geb. 6.12.1945)

 

am 20. Tage des Herbstmonds nach schwerer Bresthaftigkeit im 75. Lebensjahr in die lichten Gefilde von Ahall eingeritten ist.

Ritter Trompeppi gehörte unserem Bund über 16 Jahrungen an und hat das Reych Oenipontana in dieser Zeit geprägt und bereichert. Als Fanfarenmeister wusste er stets mit originellen Tönen zu begeistern, als Reychsmarschall war er überaus gewissenhaft. Den Bass zupfte er virtuos und auch seine Fechsungen zu musikalischen Themen waren kurzweilig und lehrreich. Seine kauzigen Interaktionen mit dem Thron und seine Liebenswürdigkeit werden wir von nun an für immer vermissen.

Dass Ritter Trompeppi weit über die Gemarkungen Oenipontanas hinaus bekannt und beliebt war, bezeugen Tituls wie „Meisterzupfer am Fuße des Drachenfelses“, „Musicus der Tassiloburg“, „Don Fanfare de Tam Tam“ und viele mehr.

Der Sterbegottesdienst findet am 24. September 2020 um 15 Uhr in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schwaz statt.

Eine Trauersippung in der Artusburg wird zu gegebener Zeit zelebriert.

Mit einem wehmütigen Trauer-Lulu verbleibt
Euere Schlaraffia „Oenipontana“ – das Reych unter dem Goldenen Dachl

Das Oberschlaraffat: Rt Arbeo (OÄ) – Rt Valat (OI) – Rt Monte Christo (OK)
Der Kantzler: Rt Neo

Innsbruck, am 8. des Herbstmonds 161

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Im OR am 7. des Herbstmonds wurde bezüglich der Sippungmöglichkeit folgendes grundsätzlich beschlossen:

In Koppelung an die offiziell bekanntgegebene Corona-Ampel
(für die Bezirke Innsbruck-Stadt, Innsbruck-Land und Schwaz) gilt:

GRÜN oder GELB: Die Sippungen finden statt

ORANGE oder ROT: Die Sippungen entfallen

Das Corona-Konzept (Verhaltensregeln in Zeiten von Covid-19) folgt in Kürze hier.

Der derzeit aktuelle Stand der Sippungsfolge ist unter dem betreffenden Menüpunkt einsehbar oder auch herunterzuladen.

Die Wahlvorschläge für die Nachwahl der Würdenträger werden Euch in der Ladung zur Lethemondschlaraffiade bekanntgegeben.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Wie Ihr vielleicht schon erfahren habt, wird im Laufe der Sommerung unser OI Rt Valat von Stich und Hieb unsere Gemarkungen verlassen und sich in der Nähe der hohen Kremisia ein neues Zuhause einrichten.

Daher wurde am 29. im Brachmond ein außertourlicher Großer Schlaraffenrat einberufen, um die geänderte Situation zu besprechen, und einen Vorschlag für eine Nachwahl auszuarbeiten, die in der ersten Schlaraffiade der kommenden Winterung abzuhalten sein wird.

Außerdem wurden über in Betracht kommende Termine für die Verabschiedung von Rt Valat sowie für die Ahallafeyer für Rt Cellino da vinsl-i beraten.

Die Bekanntgabe der Wahlvorschläge und der endgültigen Termine erfolgt nach dem nächsten OR im Herbstmond.

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Die Corona-Quarantäne-Zeiten sind Uhu sei Dank endlich Geschichte und wir sehen daher keinen Grund, uns länger voneinander fernzuhalten.

Damit können ab sofort unsere

Sommerkrystallinen in der Branger Alm in Unterperfuß

jeweils am ersten und dritten Montag im Monat ab 19 Uhr,

wieder stattfinden.

Es wäre schön, möglichst viele von Euch bei unseren Krystallinen dieser Sommerung in der Branger Alm in Unterperfuß wiederzusehen.

Sattelt Eure Rösslein und reitet zahlreich dort ein !

Uhuhertzlichst Euer Netzvogt, Rt Jazz-Mo

Innsbruck, den 8. im Wonnemond a.U. 161

R.G.u.H.z.!
Vielliebe Freunde! Schlaraffen hört!

In tiefer Trauer geben wir Euch kundt und zu wissen, dass unser Freund und Schlaraffenbruder

Cellino

Ritter Cellino da vinsl-i
GU, Erb, ErbO

(profan. Dipl.-Ing. Gerhard Strizel, 80 Jahre)

am 5. Tage im Wonnemond a.U. 161 im Alter von 80 Jahren nach langer, schwerer Bresthaftigkeit seinen letzten Ritt antreten musste.

Ein kreativer Geist hat das irdische Atelier verlassen, um mit weiland Freunden unser Spiel an der großen Rittertafel zu genießen.
Ritter Cellino war ein Sasse, der durch seine Liebenswürdigkeit und seine schelmischen Art das schlaraffische Sein ungemein bereicherte. Allein schon sein Rittername „Cellino da vinsl-i“ zeigt, dass er mit Vergnügen die Persiflage pflegte und auch die Selbstironie ein Teil seines schlaraffischen Verständnisses war.

Ritter Cellino trat a.U. 107 unserem Bund bei. Seit über 50 derer Jahrungen prägte unser Freund seine Oenipontana. Sei es als Oberschlaraffe oder Schmierbuchfechser, Musicus oder grandioser Schnellzeichner an der Rostra, der auf Themenzuruf mit Zeichenstift und einem Bogen Papier die  schlaraffische Satire lebte. Seine Schmierbuchfechsungen waren kleine Meisterwerke, die das jeweilige Sippungsthema wunderbar ankündigten.

Wir verabschieden uns vom profanen Dipl. Ing. Gerhard Strizel, der Architekt und Lehrer an der HTL in Innsbruck war, in einer Trauersippung, die zeitlich noch bekannt gegeben wird.
Die profane Trauerfeier findet im kleinsten Familienkreis am Samstag den 16. Mai in Innsbruck statt.

„Unser Ritter Cellino“ wird uns fehlen.

Mit einem wehmütigen Trauer-Lulu verbleibt
Euere Schlaraffia „Oenipontana“ – das Reych unter dem Goldenen Dachl

Das Oberschlaraffat: Rt Arbeo (OÄ) – Rt Valat (OI) – Rt Monte Christo (OK)
Der Kantzler: Rt Neo (prof. Hanisch Mark, Dipl.-Ing., E-mail: mark.hanisch@gmx.at)

Vielliebe Schlaraffenfreunde !

Der neue Artusbote Nr 44 (wie auch alle früheren Nummern) und die Ergebnisse der Briefwahl sind im geschützten Bereich abrufbar.

Die Angelobung der neuen Würdenträger wird in der Lethemondschlaraffiade stattfinden.

Außerdem sind Mitteilung des Allschlaraffenrates zum Corona-Virus sowie Information über Veränderung im ASR unter den angeführten Links abrufbar.

Der Netzvogt: Rt Jazz-Mo