AKTUELLES

Innsbruck, am 3. im Herbstmond 163

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe Schlaraffenfreunde,

Unser neuer Artusbote (Nr 53) ist lesebereit. Ich hoffe, er findet Euer Gefallen, bin aber stets auch für Anregungen oder Kritik offen, vor allem auch für Beiträge von Euch.

Ich wünsche gute Lektüre und werde mich mit dem nächsten Artusboten im Christmond wieder zu Wort melden.

Mit frohmuten Lulus

Euer Rt Reim

 

Der neue Artusbote steht ab sofort auch im unter dem Menüpunkt FÜR SCHLARAFFEN zur Lektüre und zum Herunterladen bereit.

Euer Rt Jazz-Mo

Innsbruck, im Brachmond 163

R.G.u.H.z.!
Schlaraffen hört!

 

Senkt die Schwerter, umflort die Banner!

Schweren Herzens und in tiefer Trauer geben wir kundt und zu wissen, dass unser lieber Freund

Ortnit

Patriarch Ritter Ortnit
der Liftleidam

(profan Werner Grohs, geb. 23.04.1935)

GU, Urs 1a, Erb, ErbK, ErbO, Km,
ER (139, 216, 298)


in der vorigen Woche im 88. Lebensjahr  in die lichten Gefilde von Ahall eingeritten ist.

Ritter Ortnit kam am 28. Ostermond a.U. 105 als Knappe 325 zur Oenipontana
und hat in den 58 Jahren Zugehörigkeit die Geschicke des Reyches nachhaltig beeinflusst und Großes bewirkt, ob als langjähriger Kantzler, Oberschlaraffe am
Thron, Junkermeister, Ceremonienmeister, Hofnarr und nicht zuletzt als
Mitgründer und Redaktionsleiter des wiedererstandenen Artusboten.

Dass Ritter Ortnit auch weit über Oenipontana hinaus bekannt und beliebt war, bezeugen nicht nur derer 3 Ehrenhelme, sondern unzählige Tituls aus anderen Reychen wie „Der mütterliche Tausendsassa“ (114), „Brennerrenner“ (125), „Gletschergraf“ (363) oder „Uhu’s Zeyttungsmogul“ (216). Seine spitzbübischen Weisheiten und berühmten Zweizeiler, mit denen er Hühnerbrandlethe „einforderte“ fehlten uns schon seit einigen Jahren, da Rt Ortnit seit seinem Umzug ins Seniorenheim unseren Sippungen leider nicht mehr beiwohnen konnte.
Mit Rt Ortnit verlieren wir einen ganz besonderen Sassen, den wir schmerzlich
vermissen werden.

Mit einem wehmütigen Trauer-Lulu verbleibt
Euere Schlaraffia „Oenipontana“ – das Reych unter dem Goldenen Dachl

Das Oberschlaraffat:
Arbeo, Monte Christo

Der Kantzler:
Neo

Innsbruck, am 4. im Wonnemond 163

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Sassen, vielliebe Schlaraffenfreunde,

Unser neuer Artusbote (Nr 52) ist lesebereit. Ich hoffe, er findet Euer Gefallen, bin aber stets auch für Anregungen oder Kritik offen, vor allem auch für Beiträge von Euch.

Ich wünsche gute Lektüre und werde mich mit dem nächsten Artusboten im Lethemond wieder zu Wort melden.

Mit frohmuten Lulus

Euer Rt Reim

Innsbruck, am 21. im Ostermond 163

R.G.u.H.z.!

 

Vielliebe Sassen, vielliebe Schlaraffenfreunde,

Unsere heurigen Sommerkrystallinen (Stammtische)

gibt es wieder 2x monatlich,

beginnend am 2. im Wonnemond (2. Mai),

am ersten Montag im Monat in der

Branger Alm, Unterperfuss 32, 6178 Unterperfuss

am dritten Montag im Monat im

Gasthof Himmelhof, Swarovskistrasse 19, 6130 Schwaz

jeweils ab Glock 7 a. A. (19 Uhr)

Schlaraffen hört!

So Uhu es walten möge, werden wir ein großes Fest zelebrieren und zwar

am 21. Tag des Wonnemonds (Samstag)

um Glock 6 d. A. (18 Uhr) in der Artusburg

Wir haben die Freude und Ehre, unsere Ritter Brokatl, Reim, Volt und Ziwui mit dem Großursippenorden zu schmücken, außerdem wird Rt Arbeo den Ursippenorden erhalten!

Einladung hier – Bitte um Anmeldung beim Kantzler!

Es grüßen Euch uhuhertzlich mit fröhlichem LuLu

Rt Neo und Euer Netzvogt Rt Jazz-Mo